Hat Nostradamus den Tod Heinrichs II voraus gesagt?

Hat Nostradamus den Tod Heinrich II vorausgesagt? Nein. 

„Der berühmte Quatrain ist von Zeitgenossen nicht einmal wahrgenommen worden, meint der Historiker Georges Minois. Gemeint hatte Nostradamus also das Gegenteil dessen, was die Interpreten hineinlesen: nämlich, dass sein König Heinrich II. über den Erzfeind siegen möge.

http://www.parapsychologie24.com/nostradamus.php

Den frühen Tod des Königs hat der Astrologe Simonei prophezeit, schreibt Größing. 

(Der goldene Apfel: Geschichten aus der Geschichte von Sigrid-Maria Größing – Amalthea Signum)

Allerdings wiederholt sie dann noch gebetsmühlenartig, Nostradamus hätte den Tod prophezeit. Was erst lange Zeit später in den Vers hinein interpretiert wurde. 

Entweder hat sie das von wikipedia, oder wikipedia hat es von ihr.

Schon vor den Turnierfeierlichkeiten zur Hochzeit von Elisabeth von Valois und Philipp II. von Spanien hatte Katharina mehrfach versucht, ihren Mann von den Kämpfen abzuhalten. Ihr Astrologe Simonei hatte ihr geweissagt, dass ihr Ehemann mit vierzig Jahren im Zweikampf sterben würde

https://de.wikipedia.org/wiki/Diana_von_Poitiers

Derselbe Text findet sich hier: Mätressenwirtschaft: Die berühmtesten Mätressen aus sieben Jahrhunderten von Gunter Pirntke (epubli) und hier:  Von Kurtisanen, Mätressen und Hetären von Jürgen Prommersberger. Offensichtlich schreibt einer blind vom anderen ab, ohne das Behauptete genauer zu hinterfragen.

Im Lutherjahrbuch 82. Jahrgang 2015: Organ der internationalen Lutherforschung, herausgegeben von Christopher Spehr, (Vandenhoeck&Ruprecht) findet man folgenden Hinweis:

Der Astrologe Luca Gaurico habe Heinrich dem II den frühzeitigen Tod vorausgesagt.

Oft ist es schwer, zwischen Legenden, Gerüchten und Lügen, die Wahrheit zu finden. Hier gibt es einen weiteren Text, der zu denken gibt: https://www.astro.com/astrowiki/de/Lucas_Gauricus

Angeblich sollen sowohl er als auch Nostradamus das Todesdatum von Heinrich II. von Frankreich in einem Wettstreit 1559 ermittelt haben. Demnach wollte Catharina de Medici (seine künftige Frau) das Schicksal von Heinrich als Frankreichs Thronfolger wissen. Gaurico soll geantwortet haben, dass der Thronfolger, wenn er an der Macht wäre, mit einem Duell begänne, und ebenso ein Duell sein Leben wie auch die Regentschaft beenden würde. Er habe sogar die Art der Verwundungen detailliert beschrieben, die Heinrich II. in diesem tödlichen Duell erleiden solle. Es wird berichtet, dass die Gefahr für ein solches Duell aufgrund der gesellschaftlichen Stellung des Prinzen als unmöglich gesehen wurde, weshalb man Gaurico keinen Glauben schenkte. Er soll dennoch bei seiner Aussage geblieben sein, und gab sie angeblich sogar 1552 in Frankreich in Druck, d.h. sieben Jahre vor dem Turnier, in welchem Heinrich II zu Tode kam. 

Ebenso wird kolportiert, dass Gaurico dem König einen Brief sandte, in dem er die Details des zu erwartenden Kampfes beschrieb und ihn eindringlich vor Zweikämpfen im geschlossenen Feld warnte, vor allem rund um das Alter von 41 Jahren, da eine Kopfverletzung, die er zu dieser Zeit ereiden würde, Blindheit oder Tod zur Folge hätte. Dieses Schreiben konnte Heinrich II. angeblich aber nicht abschrecken.

Tatsächlich ist zumindest in der offiziellen Horoskopdeutung des Tractatus Astrologicus, die Gaurico für Heinrich II. erstellte, von keinem Duell die Rede. Gaurico sagt Heinrich darin die besten Erfolge voraus und fügt hinzu, dass er 69 Jahre, 10 Monate und 12 Tage alt würde und gab außerdem an, er würde das 56., 63. und 64. Lebensjahr noch erleben (siehe nebenstehende Abbildung). Allerdings würde er es wohl auch kaum gewagt haben, eine so heikle Prophezeihung einen amtierenden König betreffend offiziell publik zu machen, zumal nach der schlechten Erfahrung mit Bentivoglio. Ein Originaldokument von Gauricus über seine Vorhersage des Todes von Heinrich II. ist jedenfalls nicht erhalten

Was soll man nun glauben?  Nostradamus hat jedenfalls überhaupt kein Datum genannt. Das kann man leicht nachlesen. Ich bin überzeugt davon, dass er keine Ahnung von diesem Duell hatte.

Werbeanzeigen
Kategorien: Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Seltsames Buch im Kopp Verlag

Neueste Entschlüsselungen! Das wird behauptet.

Von einer „Rose Stern“ wird behauptet: „… entdeckt auf diese Weise Aussagen des Nostradamus über seine bisher unbekannten Lebensjahre, seine Zugehörigkeit zu einer spirituellen Bruderschaft und seine Reise mit einem Auftrag nach Deutschland. Der Doktor der Medizin und Meister der Zukunftsvorhersage, zu seinen Lebzeiten ohne Schüler, verfasste ein umfangreiches, vielschichtiges Lehrbuch für nachfolgende Generationen bis über unsere Zeit hinaus. Der Einstieg in diese Mysterienschule sowie auch der Bericht des Nostradamus selbst über seinen eigenen spirituellen Werdegang, seine Reise nach Belgien, seine Aufenthalte im Kloster Orval und in Mainz sowie Einblicke in sein Privatleben in Salon de Provence sind von der Autorin entschlüsselt und erstmals in diesem Buch offengelegt.“ https://alpenschau.com/2018/08/31/neueste-entschluesselungen-nostradamus-schocker-2019-video/

Was in diesem Buch behauptet wird, kann man getrost vergessen. Nostradamus hatte sicher nichts mit einer „Mysterienschule“ zu tun. Das ist alles reine Fantasie. Das Kloster Orval hat offenbar auch keinerlei Besonderheiten aufzuweisen. http://www.orval.be/de/22/Eine-lange-Geschichte

Abgesehen von dem Namen Abbaye Notre-Dame d’Orval, gibt es keinerlei Ähnlichkeiten, oder Beziehungen. Notre-Dame heißt einfach nur „unsere Frau“ und damit ist Maria gemeint. Es gibt viele „Notre-Dames“ im französischen Bereich. Klöster hatten normalerweise keinerlei geheimnisvolle Riten und schon gar keine „Mysterienschulen“. 


Gelesen habe ich das Buch nicht. Vielleicht hole ich das irgendwann nach, wenn ich sonst nichts mehr über Nostradamus finde.

Kategorien: Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

War Nostradamus Jude?

In so ziemlicher jeder Biografie wird behauptet, Nostradamus stamme aus einer jüdischen Familie, die zum Christentum konvertiert sei. Hin und wieder liest man aber auch, dass diese Behauptung bezweifelt wird. Auf https://www.nzz.ch/article99KEG-1.343735 liest man:

Der Vater war Notar, die Mutter kam wohl aus einer Arztfamilie. Ob die Spekulationen zutreffen, dass der Vater ein zwangskonvertierter Jude gewesen war, mag bezweifelt werden: Es gehört in jedem Falle zum biografischen Schema der Renaissanceärzte, dass sie mit jüdischen Traditionen in Verbindung gebracht wurden; denn die Kabbala galt als der Inbegriff einer Kunst astrologischer und magischer Wunderheilung. Systematisch ausgearbeitete jüdische oder gar kabbalistische Motive finden sich in Nostradamus‘ Werken, soweit ich sehe, allerdings nicht.“

Nicht zum ersten Mal finde ich Texte, in denen die jüdische Abstammung angezweifelt wird.

Offenbar weiß man über Nostradamus überhaupt nichts Genaues. Vieles ist reine Erfindung, was man immer wieder als Wahrheit serviert bekommt.  Was seine Biografie angeht, sollte man also sehr vorsichtig sein.

Kategorien: Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Maduro – Ein alter Traum der sich vielleicht jetzt erfüllt

Auf https://parapsychisch.blogspot.com/2019/04/wird-maduro-vertrieben-werden-hat-sich.html habe ich über einen sehr alten Traum geschrieben, der sich vielleicht gerade erfüllt.

Seit vielen Jahren bemühe ich mich darum, die Realität von paranormalen Fähigkeiten zu beweisen. Das ist ausgesprochen schwierig, weil die Kritiker von Anfang an diesen Gedanken ablehnen und deshalb gar nicht erst ernsthaft nachforschen. Weil es einfach nicht sein darf, suchen sie nach Betrug und Betrugshelfern, statt sich offen den Dingen zuzuwenden, die sie nicht begreifen können und auch nicht begreifen wollen.

Um Ordnung ins Chaos zu bringen, habe ich meine Träume als Buch heraus gebracht.

Seit dem Jahr 2000 sammle ich meine Träume öffentlich im Internet. Fast wurde erstens unübersichtlich und zweitens fiel der Beweiseffekt bald weg, weil man Einträge im Internet rückdatieren könnte. Ein Buch hingegen kann ein Beweis sein, wenn die jeweilige Staatsbibliothek ein Exemplar lagert. Da ist eine Fälschung nicht mehr möglich. Ich war also deshalb gezwungen, meine Studien in Form von Büchern zu veröffentlichen.

Dieser oben erwähnte Traum wurde zwar nicht im Jahr 2000 – ab diesem Jahr veröffentlichte ich meine Träume im Internet – als Buch veröffentlicht, aber er wurde im Internet konserviert.

Kategorien: Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Meine neuen Blogs

Ich habe meine anderen Blogs nach Themen getrennt:

Auf https://parapsychisch.blogspot.com/ poste ich eigene paranormale Versuche, Ereignisse, usw.

Auf https://neueparanormaletraeume.blogspot.com/ habe ich mit einer neuen Traumsammlung begonnen. Diesmal konzentriere ich mich vor allem auf Bilder. Ich zeichne Teile meiner Träume – allerdings nur skizziert – und vergleiche sie dann mit Bildern, die mir begegnen. Also in Zeitungen, im Fernsehen, usw.

Mein alter Blog auf blogger: http://www.psionik.blogspot.com ist fast still gelegt. Dort poste ich nur noch vereinzelt, wenn etwas passiert, was sonst nirgendwo hingehört.

Mein WordPress Blog wird mehr mit Nostradamus zu tun haben. Denn ab jetzt möchte ich mich vor allem mit dem Werk des Nostradamus beschäftigen. Mal sehen was dabei heraus kommt.

Kategorien: Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Erinnerung an ein früheres Leben

Mein neues Buch ist erschienen.

Jetzt ist es anscheinend schon zu haben. Mein neues Buch

https://www.bod.de/buchshop/als-ich-johan-august-strindberg-war-maria-sand-9783732294138

Es handelt sich um die dritte, bearbeitete Herausgabe eines Textes, der ursprünglich aus dem Jahr 2006 stammt. Es kam nachträglich immer etwas Neues dazu, deshalb wurde es von mir verändert. In erster Linie ging es mir aber um den Verlagswechsel. Hoffentlich lasse ich es jetzt so wie es ist. Egal was noch dazu kommen könnte. Meine Erinnerung habe ich zwar noch immer nicht ganz aufgearbeitet, aber ich kann damit umgehen. Was nicht leicht war. Sich an ein früheres Leben zu erinnern, kann ein furchtbarer Schock sein – vor allem wenn man es ablehnt. Wie das bei mir der Fall war.

Mir geht es jetzt nur noch darum zu verstehen und auch verständlich zu machen, wie Seelenwanderung funktioniert. Ich hoffe das ist mir gelungen.

Auf meiner Webseite findet man eine Beschreibung. http://www.psi17.jimdo.com

Dort werde ich auch etwas mehr über Wiedergeburt, Seelenwanderung und Reinkarnation schreiben. Diese verschiedenen Begriffe stehen auch für verschiedene Vorstellungen dessen, was nach dem Tod geschieht. Ich meine, wir machen eine Seelenwanderung durch. Nicht für immer und ewig, aber doch über einen langen Zeitraum hinweg. Worum es geht? Um Entwicklung.

Kategorien: Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Bernd Harder zu Nostradamus

Ich finde es köstlich, wenn man sich auf christlichen Seiten skeptisch gibt und esoterische Themen aufgreift, oder über Sekten wettert, weil die gefährlich sind; um alles als Schwachsinn zu entlarven. Leute die glauben, ein Gott sei auf Erden gewandelt, für uns Menschen gestorben, um wieder aufzuerstehen und in den Himmel aufzufahren, erklären andere zu naiven Idioten. Kommen die sich nicht selbst schizophren vor? Sogar ein Skeptiker wie Harder darf auf ihrer Seite seine Meinung kund tun. Solange er nicht gegen das Christentum schreibt. Bisher habe ich noch nichts von ihm zu diesem Thema gefunden.

Auf der Seite https://charismatismus.wordpress.com/tag/bernd-harder/ darf Harder über Nostradamus zitiert werden.

Im Augenblick bin ich noch nicht in der Lage, Harders Aussagen zu überprüfen. Stimmt was er glaubt, oder stimmt es nicht? Ich weiß es nicht. Bisher habe ich auch noch nicht viel von ihm gelesen. ABER: ich denke er reiht sich prächtig in die Riege der Nostradamus-Interpreten ein, denn er kann zwar auch nicht die Verse konkret „übersetzen“, aber erweckt trotzdem den Anschein, ziemlich genau zu wissen, was von Nostradamus zu halten ist. Ein Buch hat er über ihn auch geschrieben. Ich werde es lesen.

Bernd Harder, ein Mythos wird entschlüsselt, Alibri Verlag https://www.amazon.de/Nostradamus-Ein-Mythos-wird-entschl%C3%BCsselt/dp/3932710231

Es gibt das Buch aber auch gebraucht und viel billiger.

Was die Kritik an anderen Autoren betrifft, hat er sicher Recht.

Auf

https://blog.gwup.net/2016/06/10/nostradamus-debunked-keine-extrem-prazise-prophezeiung-zu-mega-em-terror/ analysiert er klar und auch richtig, was Nostradamus sicher nicht gemeint hat.

Im Prinzip meint Harder, Nostradamus würde nur von der Zeit schreiben, in welcher er selbst lebte: „Mittlerweile sollte sich auch in den Medien herumgesprochen haben, dass die Centurien nicht von der Zukunft künden, sondern Nostradamus‘ eigene Gegenwart im 16. Jahrhundert widerspiegeln.…..Um Personen, Ereignisse und Stimmungen seiner Zeit zu paraphrasieren, plünderte Nostradamus vor allem die Prodigienliteratur der frühen Neuzeit.

Diese Aussage wäre zu hinterfragen, denn so ganz gewiss ist es nicht, was Harder zu wissen meint. Denn eines schließt das andere nicht notwendigerweise aus. Auch wenn Nostradamus die Prodigienliteratur verwendet, was ja durchaus möglich ist, muss er deswegen nicht unbedingt auch seine eigene Zeit damit meinen.

Auf dieser Seite wird Harder zitiert: Als „interessanten, klugen, aber nicht in sich gefestigten Mann“ beschreibt Nostradamus-Experte Bernd Harder von der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) den Universalgelehrten. „Er hatte einen Hang zum Pessimismus.“Das ist eine total unwissenschaftliche Aussage. Niemand kann wissen, was für ein Mensch Nostradamus war. Vielleicht hat er sich nur einen Spaß daraus gemacht, die Welt zum Narren zu halten? Wer weiß, ob seine Vierzeiler überhaupt interpretierbar sind? Bisher noch niemand.

Der Hinweis auf die Alchemie ist keine Neuigkeit. Ich habe seit vielen Jahren das Buch eines französischen Autors zu Hause, der es sich ganz einfach gemacht hat. Was er für Alchemistisch hält, bezeichnet er auch so. Dazu zählt er sehr viele Verse. Er macht sich nur nicht die Arbeit, auch genau zu analysieren, wie sie zu verstehen sind. Hat sich Nostradamus mit Alchemie beschäftigt? Muss er wohl, sofern seine Verse so zu verstehen sind. Beweise gibt es dafür aber bisher keine.

Harder berichtet auch über einen 6-Zeiler und stellt einen Vergleich zwischen verschiedenen Interpretationen her.

Wie analysiert man Nostradamus-Verse? Teil IV
Obwohl er andererseits schreibt, man könne nicht wissen ob er echt, oder eine Fälschung ist. Wenn man das nicht feststellen kann, sollte man es meiner Meinung nach besser lassen.

Weit hergeholt? Keineswegs. Denn Dr. Elmar R. Gruber ist die eingehende Analyse und Transkription eines originalen Nostradamus-Manuskripts zu verdanken, dass 1992 in der Augsburger Universitätsbibliothek entdeckt wurde. Dabei handelt es sich um ein Horoskop, das Nostradamus für den Habsburger-Prinzen Rudolf, den Sohn Maximilians II. und späteren Kaiser Rudolf II des Heiligen Römischen Reiches, verfasste. Und in diesem Text finden sich fast wörtlich dieselben Sätze wie im Sechszeiler 53:

Eure Majestät wird von drei Qualen stark beeinträchtigt werden, die Euch in Eurem Leben zustoßen werden und die Eure hervorstechendsten Krankheiten sein werden. Die erste ist in Eurem Alter von 13 und 14 Jahren angezeigt durch ein Quadrat von Saturn zum Mars, mit kalten und heißen Fieberschüben.“

Weitere Erkrankungen des Kaisers „sah“ Nostradamus für die Lebensjahre zwischen 21 und 24 und um das 36ste herum.“

Nostradamus war kein Astrologe. Als solcher bezeichnete er sich auch nicht. Er konnte kein Horoskop erstellen. Das weiß man heute schon und das wusste man auch schon zu seinen Lebzeiten. Seine Horoskope waren falsch. Was immer er da vorausgesagt haben mag, stimmt sicher nicht. Man setzte aber damals voraus, dass der Arzt ein Horoskop erstellte. Das musste er machen, wollte er seine Kundschaft nicht verlieren. Sicher war Nostradamus ein guter Geschäftsmann. Seine Horoskope waren ein Geschäft, ebenso wie seine Almanache. Vielleicht war er genauso ein Schlitzohr, wie so mancher seiner „Interpreten“. Das kann man erst feststellen oder widerlegen, wenn man mit Sicherheit weiß, was seine Vierzeiler bedeuten – oder eben nicht.

Dass es hier eine Übereinstimmung mit diesem Sechszeiler gibt kann bedeuten, dass es sich um einen gefälschten Text handelt. Also dass jemand das Horoskop verwendet hat, um daraus einen Sechszeiler zu basteln.  Sofern das Horoskop tatsächlich echt ist. Nicht nur Nostradamus-Texte wurden gefälscht. Auch dabei ging es ums Geschäft.

Aus diesem Grund lasse ich im Moment alles weg, was nicht gesichert von ihm ist. Ich verwende für den Anfang nur den ersten Band. Es bringt gar nichts, sich alle möglichen Vierzeiler, oder gar Sechszeiler heraus zu fischen, weil sie scheinbar mehr aussagen als andere. Zuerst muss man die originale Reihenfolge herstellen, sofern es diese jemals gegeben hat.

Auch Harder lässt sich hinreißen und übersetzt und analysiert irgendwelche Texte, wie es gerade kommt. Zumindest erscheint das so, wenn man im Internet nachliest. Wie gesagt habe ich sein Buch ja noch nicht gelesen. Aber ich werde es tun.

Kategorien: Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Warum Nostradamus verherrlicht wird

Es ist leicht zu begreifen, weshalb Nostradamus zum größten Propheten aller Zeiten hochstilisiert wird, obwohl es niemanden gibt, der seine Texte versteht.

Es liegt vor allem an seinen „Übersetzern“ und an den Medien, die dann laut verkünden, was diese Übersetzer angeblich wissen. Ein sehr gutes Beispiel ist der schwülstige Text in „die Zeit“ vom 22. Oktober 1953. Der Autor heißt Hans Schaffen.

Der Autor überschlägt sich geradezu, bei seiner Verherrlichung von Nostradamus.

Fraglos war Nostradamus im Besitze solcher magischen Überlieferungen. Seine Wissenschaft – Astronomie und Astrologie waren damals wissenschaftlich wenig differenziert – war mehr als bloße Sternenkunde. Seine Prophezeiungen betreffen Zukünftige Namen und Einzelheiten, die keine Astrologie hätte berechnen können. Man darf wohl glauben, daß sich Nostradamus in visionäre Zustände versetzen konnte. Über seine Gesichte in solchen Zuständen machte er sofort Aufzeichnungen und brachte sie später in Verse nach dem Vorbild antiker Orakel. Zweifellos war ihm auch eine starke Intuition angeboren. Er hatte das „zweite Gesicht“.“

Damit steht der Autor wohl nicht alleine da. Viele Menschen sehen gedruckte Worte als Tatsache an. Schließlich wurden wir darauf konditioniert, Texte in Büchern kritiklos zu glauben. Denken wir an die sogenannten „heiligen Bücher“. Je öfter dann eine Behauptung in verschiedenen Büchern, Zeitungen und jetzt auch noch dazu in Film und Fernsehen verkündet wird, desto eher glaubt man an den Wahrheitsgehalt.

Wer Nostradamus verstehen will, sollte sich von solchen unwissenschaftlichen Artikeln besser fernhalten. Was Nostradamus über sich selbst behauptet, kann wahr, oder aber total falsch sein. Ignorieren wir fürs Erste seine Behauptungen.

Kategorien: Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Was Nostradamus angeblich für 2019 vorher sagte

Es gab ein Nostradamus – Experiment.

Ein modernes Nostradamus Experiment führte Clifford A. Pickover durch („The Antinoüs Prophecies“ in Skeptical Inquirer, 25(2001),32 bis 36).). Dabei erzeugte Pickver per Zufallsgenerator absolut unsinnige Verse und schickte diese zu mehreren Pribanden und liess sie deuten. Es fanden alle irgendwelche angeblichen Bedeutungen in diesen Versen, sicherlich ein sehr interessantes psychischen Phänomen.

http://www.parapsychologie24.com/nostradamus.php

Das ist typisch für Skeptiker, sagt aber gar nichts aus.  Auf folgender Seite gibt es eine kleine Übersicht.

https://www.phil.uni-passau.de/fileadmin/dokumente/lehrstuehle/frenz/online-tutorien/TutKrypto/tutorien/Nostradamus.htm

Eine Serafima Sobinina erklärt uns am 29.1.2018, was Nostradamus angeblich für 2019 voraus gesagt hat.  

So soll das Jahr 2019, wie der Mirror berichtet, den Anfang eines verheerenden Weltkrieges einläuten, der mindestens 27 Jahre andauern wird.

Nostradamus prophezeite ebenfalls, dass der Terrorismus und Extremismus im Mittleren Osten zunehmen werde.

Trotz der schrecklichen Aussichten gibt es aber auch positive Dinge, die im kommenden Jahr eintreffen sollen. So sollen die politischen Mächte der Erdkugel sich zusammentun, um den Klimawandel zu bekämpfen.

Außerdem sollen die Wissenschaftler im Jahr 2019 eine Medizin entwickeln, die es den Menschen erlauben wird, bis zu 200 Jahren alt zu werden.

https://www.derwesten.de/panorama/prophezeiung-nostradamus-jahr-2019-neujahr-id216099065.html

Das lässt sich ja sehr leicht überprüfen. Dass der Terrorismus und der Extremismus zunehmen wird, kann jedoch jeder sehen, der einen klaren Menschenverstand hat. Alles übrige ist nicht so klar für Jedermann und Jedefrau ersichtlich. Leider weiß man nicht, wie die dafür zuständigen Interpreten zu ihrer Behauptung gekommen sind.

Kategorien: Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Was Nostradamus angeblich für 2017 vorhergesagt hat

Im Internet findet man viele Seiten, die sich mit Nostradamus beschäftigen.

Die Webseite Indy100 hat sieben Prophezeiungen von Nostradamus in Reimform veröffentlicht. Nimmt man alle Vorhersagen zusammen, steht uns 2017 ein absolutes Katastrophenjahr bevor. Zunächst wird es einen großen Krieg geben, der eine einst starke Nation spalten wird. Den Anführer dieses Landes trifft zudem ein Blitz, außerdem bricht in den Städten London und Reims Angst und Schrecken aus.

Das ist aber erst der Anfang: In der italienischen Toskana bricht eine schlimme Seuche aus, außerdem soll 2017 eine 40-jährige Dürre ausbrechen. Im Anschluss daran folgt dann eine Flutkatastrophe. Neben Krieg und Dürre erwarten uns auch einige Skandale: Laut Nostradamus werden Liebesbriefe bei der Queen gefunden, allerdings ohne Absender, sodass man nicht weiß, wer der Lover ist.

https://www.giga.de/extra/ratgeber/specials/nostradamus-prophezeiungen-so-schlimm-wird-2017/

Sehen wir uns an was Indy 100 schreibt https://www.indy100.com/article/nostradamus-predictions-2017-astrology-7509551

Leider sind die Verse auf Englisch übersetzt. Um welche Vierzeiler es sich dabei handelt, steht nicht dabei. Das sollte man immer dazu schreiben. Einer davon lautet:

Letters are found in the queen’s chests,

no signature and no name of the author.

The ruse will conceal the offers;

so that they do not know who the lover is.

Ich kann mich nicht erinnern, jemals davon gelesen zu haben. Ich glaube auch nicht, dass die Queen in ihrem Alter noch Liebesbriefe bekommen wird.

Kategorien: Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.